Studierende

Das Master-Programm MLE richtet sich an Studierende, die an einem modernen, herausfordernden juristischen Studium mit wirtschaftswissenschaftlichen Zusatzangeboten interessiert sind und sich juristisches und ökonomisches Wissen und ein Verständnis der unterschiedlichen methodischen Ansätze dieser Nachbardisziplinen systematisch aneignen wollen. Im MLE besonders gefragt sind daher:

  • Interesse an rechtlichen und ökonomischen Zusammenhängen in der Gesellschaft, sowohl im nationalen als auch im internationalen Kontext
  • die Fähigkeit und der Wille, auf exemplarischem Wissen aufzubauen und Fachkenntnisse selbständig zu vertiefen
  • die Fähigkeit, konfligierende Sichtweisen zu ertragen und bei der Problembetrachtung und -lösung zu integrieren
  • Selbstdisziplin und hohe Leistungsbereitschaft, Wille zur selbständigen Arbeit und Eigeninitiative
  • Pioniermentalität im Studium und Risikobereitschaft

MLE-Studierende stellen sich vor

Lukas Staub, Foto Lukas StaubMLE-Student

Vor mittlerweile fünf Jahren habe ich mich für den Studiengang “Law & Economics” entschieden. Zum einen ist es faszinierend, sich mit der Schnittstelle zwischen Recht und Wirtschaft zu beschäftigen, um beispielsweise Gesetze ökonomisch erklären zu können. Zum anderen eröffnet die Kombination aus einem vollwertigen Rechtsstudium mit soliden Grundlagen in Volkswirtschaft und Betriebswirtschaft vielfältige Optionen – und damit ist nicht nur gemeint, dass man sich nicht von Anfang an auf eine bestimmte Karriere festzulegen braucht.

So konnte ich im Master den MLE aufgrund der flexiblen Anrechnung – vor allem im Kontextstudium und im wirtschaftlichen Bereich – mit dem CEMS Master’s in International Management inklusive eines Semesters an der Rotterdam School of Management verbinden. Diese Kombination hat mein wirtschaftliches Verständnis noch einmal vertieft und mir auch eine neue Perspektive auf das Recht gegeben. Deshalb hatte ich wohl auch die Chance, Praktika sowohl in zwei Anwaltskanzleien als auch in einem Big-4-Unternehmen und einer Strategieberatung absolvieren zu können. Schliesslich habe ich mich doch entschieden, nach dem Studium mit dem Substitutenjahr den “klassisch-juristischen Weg” einzuschlagen. Trotzdem oder gerade deswegen bin ich überzeugt, dass mir die breite Ausbildung des MLE eine hervorragende Grundlage, einmalige Erfahrungen und ein breites Netzwerk geboten hat.

August 2015

Die Law and Economics Studierenden an der Universität St. Gallen haben einen Fachverein gegründet: siehe Link SLESS